Das etwas andere Weihnachtsgeschenk: Schottischer Grundbesitz oder Ölbaum

Nach wie vor als Weihnachtsgeschenk beliebt sind Urkunden, die den Inhaber zu etwas Besonderem werden lassen. Beispielsweise zu einem schottischen Grundbesitzer oder zum Paten eines Ölbaums in Spanien. Mangelt es allerdings an der grafischen Qualität der Dokumente, landen die Geschenke nicht eingerahmt an der Wand, sondern unbeachtet in der Schublade. Der SLT Vertrieb im Neumünster will dagegen steuern: “Unsere Urkunden sehen sehr edel und geschmackvoll aus”, meint Geschäftsführer Andreas Katschun. “Mit denen kann man durchaus neidvolle Blicke auf sich ziehen.”

Neumünster (Profact) – Der schottische Grundbesitz – eine 30 x 30 cm große Parzelle auf der Insel Sanday – ist mit einem wohl klingenden Privileg verbunden: Man erhält das verbriefte Recht, den traditionellen Titel eines schottischen “Laird of Glenmore” beziehungsweise einer “Lady of Glenmore” oder alternativ “Laird/Lady of Kingsdale” führen zu dürfen. Auf der Pergament-Urkunde sind entsprechend der Name des Beschenkten sowie die einmalige Grundstücks-Nummer aufgedruckt. Außerdem dabei: Eine farbige Karte der Insel Sanday mit der genauen Markierung des Grundstücks und ein Plan von “Glenmore” beziehungsweise “Kingsdale” mit detaillierten Zugangsdaten zum gekauften Land. Der schottische Grundbesitz inklusive Urkunde kostet 74,90 Euro.

Die Ölbaum-Patenschaft (99 Euro) läuft jeweils ein Jahr. Der Pate erhält laut Katschun ein repräsentatives Zertifikat zu “seinem” Baum und pro Jahr der Patenschaft wenigstens zwei Liter Öl. Die wertvolle mediterrane Delikatesse kann von Januar bis März des Patenschaftsjahres per Internet abgerufen werden. Der Versand erfolgt direkt per Post oder Spedition aus dem spanischen Andalusien.

Und wer ein ungewöhnliches und dazu noch recht preiswertes Geschenk sucht: Wie wär’s mit einer Grundstücksurkunde vom Mond? SLT bietet diese für 12,95 Euro an, wobei Katschun ausdrücklich darauf hinweist, dass es sich dabei lediglich um einen “hübschen Dekoartikel” handelt, der – im Gegensatz zum “Laird”-Zertifikat – keinen Grundbesitzanspruch dokumentiert.

Weitere Informationen:

http://www.scotch-laird.de/
http://www.oiltree.de/
http://www.crazy-gifts.de